Ansbach Plus | 17. August 2017 AN + | 17.08.2017

Litfaßsäule vor dem Theater Ansbach in neuem Gewand

Jürgen Eick freut sich über die von der Ansbacher Künstlerin Monika Tress neu gestaltete Litfaßsäule vor dem Theater Ansbach.

Jürgen Eick freut sich über die von der Ansbacher Künstlerin Monika Tress neu gestaltete Litfaßsäule vor dem Theater Ansbach.

Zum dritten Mal wurde die Litfaßsäule vor dem Theater Ansbach künstlerisch gestaltet.
Dieses Jahr von der Ansbacher Künstlerin Monika Tress. Nach Manuel Lorente und dem „urban-knitting“-Projekt waren dieses Mal – und zum Ende der Intendanz Eick – die beliebtesten „Ausreden“ Thema, nicht ins Theater zu gehen.

Gefragt waren Ansbacher Bürgerinnen und Bürger, die spontan antworten durften, warum sie nicht ins Theater gehen. Auf diese Weise hat das Theater Ansbach seine größte Zuschauerschicht, nämlich die „Nichttheatergänger“ erforscht und anschließend die häufigsten Antworten zusammengestellt. Im schwarz-weißen Comicstil hat sich Monika Tress daran gemacht, 9 Ausreden in Tuschezeichnungen zu interpretieren und sie mit beliebten und berühmten Theatermotiven verbunden.

Geplant ist, die gestaltete Säule in dieser Form bis nach der Bachwoche stehen zu lassen.

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige