Ansbach Plus | 17. August 2017 AN + | 17.08.2017

Bahnhof Ansbach: Brand in Buch- und Zeitschriftenhandlung

avatar
Foto: Ingo Mel

Foto: Ingo Mel

Ansbach (ots) – Heute Mittag (24.03.2015) brach in einer Buch- und Zeitschriftenhandlung im Ansbacher Bahnhof ein Brand aus. Vier Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 11:30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr verständigt, dass in einem Zimmer im hinteren Bereich der Buchhandlung ein Feuer ausgebrochen war. Der Brand konnte von Kräften der Ansbacher Feuerwehr schnell gelöscht werden, jedoch mussten vier Personen wegen des Verdachts auf Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst behandelt werden. Eine 42-jährige Verkäuferin und zwei Polizeibeamte (29 und 35) kamen zur Untersuchung ins Klinikum. Der Bahnhof war für die Dauer der Löscharbeiten kurzfristig gesperrt.

Foto: Feuerwehr Ansbach

Foto: Feuerwehr Ansbach

Die Brandfahnder der Ansbacher Kriminalpolizei haben die Ermittlungen vor Ort übernommen, um die genaue Ursache des Brandausbruches zu klären. Nach ersten Erkenntnissen dürfte sich der durch das Feuer und die Verrußung entstandene Sachschaden im sechsstelligen Bereich bewegen.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

Einsatzbericht Feuerwehr Ansbach:

Am 24.03.2015 wurde die Ansbacher Feuerwehr kurz vor 11:30 Uhr zu einem Zimmerbrand am Bahnhofsplatz 2 alarmiert.
Ein Kommandowagen und das Hilfeleistungslöschfahrzeug rückten direkt von einem Containerbrand in der Albert Schweitzer Straße an. Dort übernahm die Feuerwehr Hennenbach die Einsatzstelle. Im rückwärtigen Bereich der Bahnhofsbuchhandlung war aus ungeklärter Ursache ein kleineres Zimmer in Brand geraten. Durch die starke Rauchentwicklung wurde der gesamte östliche Teil des Bahnhofkomplexes in Mitleidenschaft gezogen.

Foto: Feuerwehr Ansbach

Foto: Feuerwehr Ansbach

Die Feuerwehr Ansbach, die mit zwei Kommandowagen und sieben Großfahrzeugen angerückt war, konnte das Feuer mit einem C-Rohr und einem Wasserlöscher schnell unter Kontrolle bringen.
Vorsorglich wurde das Bahnhofsgebäude während der Löscharbeiten durch die Feuerwehr komplett geräumt und gesperrt. Mit drei Hochdrucklüftern wurde der Rauch aus dem Gebäude gedrückt. Insgesamt wurden vier Personen durch Rauchgasintoxikation leicht verletzt und vom Rettungsdienst, der mit drei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort war, versorgt. Nach ca. 1,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

 

 

Foto: Feuerwehr Ansbach

Foto: Feuerwehr Ansbach

Im Einsatz waren KdoW 10/1, KdoW 10/2, TLF 21/1, DLA(K) 30/1, HLF 40/1, LF 40/2, GW-A 53/1, RW 61/1 und LKW 81/1.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige