Ansbach Plus | 17. August 2017 AN + | 17.08.2017

Polizeieinsätze am Wochenende (KW 11)

avatar
  • Diebstahl aus Handtasche – Geldbörse entwendet (Ansbach): Einer Kundin eines Bekleidungsgeschäftes im Brücken-Center wurde am 14.03. zwischen 17.00 und 18.00 Uhr aus der in einer Umkleide abgelegte Handtasche Geldbörse mit Bargeld und Kreditkarte sowie Ausweispapiere gestohlen, als sie gerade dabei war, weitere Kleidungsstücke zur Anprobe zu holen. Die Polizeiinspektion Ansbach bittet um sachdienliche Hinweise.
  • Verkehrsunfallflucht – PKW angefahren (Ansbach):  – Ein in der Schillerstraße geparkter grauer PKW Toyota wurde im Zeitraum vom 08.03. bis 14.03. durch Unbekannt im Bereich der hinteren rechten Stoßstange angefahren, wobei ein Schaden von rund 250 EUR entstand. Die Polizeiinspektion Ansbach bittet den Verursacher und Zeugen sich zu melden.
  • Einbruch in Maschinenhalle (Windsbach, Sauernheim): In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde an zwei Maschinenhallen im Ortsgebiet Sauernheim das Vorhängeschloss gewaltsam entfernt bzw. das Eingangstor aufgehebelt. Aus einer Scheune wurden neben Werkzeug noch zwei hochwertige Motorkettensägen entwendet. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 2000 Euro. Aus der anderen Scheune wurden ebenfalls hochwertige Motorkettensägen sowie eine Rüttelplatte, ein Rasenmähertraktor und ein Notstromaggregat entwendet. Der Schaden beläuft sich hier auch mindestens 6000 Euro.
  • Streit zwischen Jugendgruppen (Heilsbronn): Am frühen Freitagabend trafen sich mehr als ein Dutzend Jugendliche und Kinder in Heilsbronn um einen Streit auszuräumen. Das „Kräfteverhältnis“ war hierbei jedoch ungleich verteilt, so dass eine Gruppe den geordneten Rückzug antreten musste. Nachdem sich die Wogen etwas geglättet hatten, stellte ein Jugendlicher fest, dass das Helmfach seines Rollers aufgebrochen und die darin befindlichen Mobiltelefone entwendet wurden. Im Rahmen der Fahndung konnte von Beamten der PI Heilsbronn eine Person festgenommen werden, welche eines der entwendeten Mobiltelefone bei sich trug. Nach erfolgter Sachbehandlung wurden alle Beteiligten ihren Eltern übergeben.
  • Schleppen mit Folgen (Heilsbronn): Am Samstagmittag fiel Beamten der PI Heilsbronn im Stadtgebiet Heilsbronn ein nicht genehmigter Schleppvorgang auf. Zwei Heilsbronner wollten ein abgemeldetes Fahrzeug zu einer Halle Schleppen. Die dazu erforderliche Schleppgenehmigung konnten sie hierbei nicht vorweisen. Somit wurde das geschleppte Fahrzeug sowohl Zulassungspflichtig als auch Steuer- und Versicherungspflichtig. Dem Fahrzeugführer erwartet nun eine Strafanzeige.
  • Nach Party Müll zurückgelassen (Windsbach): Im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag fand neben einer Feldscheune am Fohlenhof eine ausschweifende Party statt. Leider vergaßen die Partygäste ihr mitgebrachtes Mobiliar in Form von alten Sofasesseln, Decken usw. wieder mitzunehmen. Zudem konnten nicht gegrillte Fleischreste und diverse angetrunkene Schnapsflaschen festgestellt werden. Hinweise und Feststellungen zu den Verursachern nimmt die Polizeiinspektion Heilsbronn unter der Tel.-Nr. 09872/97170 entgegen.
  • Zwei aufgebrochene Feldscheunen (Wolframs-Eschenbach, OT Sallmannshof): In der Nacht von Donnerstag auf Freitag und von Freitag auf Samstag wurden in Sallmannshof 2 Feldscheunen von unbekannten Tätern angegangen. Beide Scheunen waren mit einem Vorhängeschloss gesichert, welche offensichtlich gewaltsam auf gezwickt und im Anschluss entwendet wurden. Gestohlen wurde nach ersten Feststellungen nichts. Es entstand nur geringer Sachschaden. Hinweise über verdächtige Personen nimmt die Polizeiinspektion Heilsbronn unter der Tel.-Nr. 09872/97170 entgegen.
  • Verkehrsunfall mit 2 verletzten Personen (Dietenhofen, Münchzell): Bei einem Verkehrsunfall am frühen Samstagabend im Bereich der Staatsstraße 2246 und der Einmündung Münchzell (Kappel) wurden beide Fahrzeugführer verletzt. Ursächlich für den Unfall war die Missachtung der Vorfahrt. Der auf der Vorfahrtsstraße fahrende Fahrzeugführer musste mit mittelschweren Verletzungen ins KH Ansbach verbracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand laut Schätzungen der Polizei ein Schaden von insgesamt 9000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Quelle: Polizeiinspektion Heilsbronn und Polizeiinspektion Ansbach

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige