Ansbach Plus | 17. August 2017 AN + | 17.08.2017

MdL Stümpfig: Essenspakete in Mittelfranken abgeschafft!

avatar

Pressemitteilung von Martin Stümpfig (Grüne, MdL): Essenspakete in Mittelfranken abgeschafft!

Der Landtagsabgeordnete Martin Stümpfig, Bündnis90/Die Grünen, freut sich darüber, dass nun auch in Mittelfranken als einem der letzten Regierungsbezirke Bayerns zum 01.03.2015 die Umstellung von Essenspaketen für Flüchtlinge auf Bargeldzahlung endgültig abgeschlossen ist.

Martin Stümpig

Martin Stümpig

Stümpfig: „Ich begrüße es sehr, dass die Bayerische Staatsregierung einer langjährigen Forderung auch der Grünen nachkommt und die Zwangsversorgung mit Essenspaketen abgeschafft hat.“

Die Essenspakete waren über viele Jahre von Flüchtlingen selbst und ihren zahlreichen Unterstützern kritisiert worden. Sie galten als das Symbol einer abschreckenden Asylpolitik. Zudem stand die Versorgung mit Essenspaketen wegen ihrer hohen Kosten aufgrund der erforderlichen Logistik in der Kritik.

Die Pakete waren auch deshalb heftig umstritten, weil die Menschen nicht das bekommen haben, was sie aufgrund ihrer Herkunft und Religion essen wollten.

Martin Stümpfig: „Jeder Mensch kauft sich sein Essen gern selbst ein und möchte nicht bevormundet werden. Die Abschaffung ist deshalb sehr zu begrüßen. Letztendlich werden auch finanzielle Mittel eingespart, da die Verwaltung und die Logistik teuer waren“.
Ein allein stehender Asylbewerber erhält nun 127 Euro monatlich für Essen und ein Taschengeld von ca. 140 Euro.

Anmerkung:
Das Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) regelt die Versorgung von Menschen im laufenden Asylverfahren sowie von Ausreisepflichtigen und Geduldeten. Es unterscheidet zwischen „Grundleistungen zur Sicherung des physischen Existenzminimums“ (bisher Sachleistungsprinzip = „Essenspakete“) sowie einem „Geldbetrag zur Deckung des soziokulturellen Existenzminimums“ („Taschengeld“).

Mit freundlichen Grüßen

Martin Stümpfig, MdL

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige