Ansbach Plus | 16. August 2017 AN + | 16.08.2017

Klimatelegramm Februar 2015

Weisse Glitzerwelt Dank Industrieschnee am 14. Februar über der Ansbacher City.

Weisse Glitzerwelt Dank Industrieschnee am 14. Februar über der Ansbacher City. Foto: Hans-Martin Goede

ANSBACH (© hmg) – Der Februar 2015 war in Ansbach geprägt von einer äußerst stabilen Hochdruckwetterlage (maximal 1.042 hPa am 18.02.), die sich zu einer nervenaufreibenden Hochnebel- und damit trüben grauen Inversionswetterlage entwickelte.

Die Sonne gab es selten zu sehen, dafür fiel über der Innenstadt vom 12. bis 14. Februar bis zu 5 cm Industrieschnee, der stärkste seiner Art wie seit dem Dezember 2007 nicht mehr. Am 19. Februar gab es erneut leichten Industrieschnee bis zu 3 cm über Eyb und Obereichenbach.

Leicht winterlich war es vor allem wegen der Schneefälle vom 1. bis 3. Februar (mit bis zu 8 cm Schneehöhe am 3. an der Wetterstation in Schalkhausen), deren Schneereste auf den Höhenlagen rund um Ansbach auch noch zum 28. Februar nicht abgetaut waren. So wurde die Schneetage-Norm des Februar von 8 Tagen mit einer geschlossenen Schneedecke erfüllt – dies obwohl der Februar 2015 nur minimal zu kalt endete und trotz dass er so trocken war wie seit 1972 nicht mehr und seit Aufzeichnungsbeginn 1879 nur 5 Februarmonate noch trockener verliefen als der diesjährige.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige