Ansbach Plus | 22. August 2017 AN + | 22.08.2017

Sprungturm Freibad – BAP-Antrag erfolgreich

avatar

BAP-Pressemitteilung: Sprungturm Freibad – Antrag erfolgreich

BAP-Stadtrat Sebastian Höhn hat am 12.02.2015 beantragt, dass der Sprungturm am Freibad als Attraktion für die Sportjugend ohne städtischen Zuschuss gebaut werden soll.

Die BAP-Fraktion freut sich, dass unserem Antrag teilweise entsprochen wurde. Die Freibadsanierung wird nun so fortgeführt, dass der Sprungturm später doch noch gebaut werden kann.

Großes Lob gebührt Oberbürgermeisterin Carda Seidel und ABuV-Geschäftsführer Roland Moritzer, die in enger Abstimmung die finanziellen Rahmenbedingungen für den zweiten Bauabschnitt der Freibadsanierung vertraglich gesichert haben.

Nun steht fest, dass man im Bauabschnitt 2 alle aktuellen technischen Standards bezüglich Energieeffizienz und Wasserqualität, sowie die Neuerrichtungen von Wasseraufbereitung, Chlorung, Filter und Pumpen durchführen werden.
Die Möglichkeit den Sprungturm zu einem späteren Zeitpunkt (möglichst ohne städtischen Zuschuss) zu errichten, bleibt erhalten.

Manfred Stephan
BAP-Fraktionsvorsitzender

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige