Ansbach Plus | 18. August 2017 AN + | 18.08.2017

Merkendorf: PKW eingekracht und festgefroren!

avatar
Foto: News5

Foto: News5

Wahrscheinlich schon am Sonntagabend fuhr ein 19-jähriger Mann aus einer Nachbargemeinde von Merkendorf mit seinem BMW in das zugefrorene Überschwemmungsgebiet südlich von Merkendorf. Die dortige sich unter dem Dümpfelgraben gebildete Eisfläche ist bekannt als beliebtes Gebiet für Schlittschuhläufer aus der ganzen Umgebung.

Bei einem Fahrmanöver ca. 100 m entfernt vom Ufer unterschätzte der 19jährige das Gewicht seines Fahrzeuges und die Tragfähigkeit des Eises. In der Folge brach die Eisdecke und das Fahrzeug ging bis hin zu den Fensterscheibe im kalten Wasser unter.

Eine Bergung des Pkw war zunächst nicht möglich und ist aufgrund der aktuellen Gegebenheiten mehr als problematisch, auch da die brüchige Eisfläche im Nahbereich um den nun festgefrorenen Pkw als sehr gefährlich einzustufen ist. Dieser Bereich sollte deshalb von Fußgängern und Schlittschuhfahrern unbedingt gemieden werden!

Foto: News5

Foto: News5

Gegen den Fahrer wurden seitens der Polizeiinspektion Ansbach Ermittlungen bzgl. umweltrechtlicher Verstöße eingeleitet. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch nicht zu beziffern.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige