Ansbach Plus | 18. August 2017 AN + | 18.08.2017

2,12 Promille sorgen für Verkehrsunfall

avatar

Ansbach – Am Dienstag gegen 5:35 Uhr konnte eine uniformierte Streifenbesatzung der PI Ansbach einen Verkehrsunfall auf der Nürnberger Straße bezeugen. Der 23jährige Fahrzeugführer aus Ansbach befuhr die Nürnberger Straße von der Othmayrstraße kommend in Richtung Residenzstraße. Vermutlich aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse und Sichtverhältnisse kam der Fahrzeugführer von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Straßenlaterne der Stadt Ansbach und knickte diese um. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand; am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro, der Schaden an der Straßenbeleuchtung wird derzeit auf 2.000 Euro beziffert. Der Unfallverursacher konnte am Unfallort angehalten werden; schnell stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer sowohl mit nicht angepasster Geschwindigkeit als auch alkoholisiert unterwegs war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,12 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und bei der Polizeiinspektion Ansbach durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt; den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige