Ansbach Plus | 20. August 2017 AN + | 20.08.2017

Neuendettelsau: Remmidemmi an Weihnachten

avatar
  • Baumzeile verwüstet: Zum wiederholten Male wurde von 22. auf 23. Dezember die Kirschbaumzeile in einem eingefriedeten Obst- und Gemüsegartenstreifen nahe den Weihern der Kleingartenanlage in Neuendettelsau südlich der Reuther Straße geschändet. Ein Dutzend erst wenige Jahre alter Kirschbäumchen wurden oberhalb des Stammes abgeknickt. Der Täter hatte sich durch Übersteigen des Maschendrahtzauns Zugang verschafft und nahezu profillose Schuhabdrücke der Größe 45 – 46 hinterlassen. Weiter wurden 20 auf einem Stapel gelagerten Plastiksäcke voll Torferde mit einem Messer aufgeschlitzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Da der Tatort von den Häusern der Eichenstraße und teilweise von der Kleingartenanlage aus einsehbar ist, erhofft sich die Polizei Heilbronn Hinweise auf den Täter.
  • Heilig Abend in der Zelle: Nachdem eine Polizeistreife ihn eindringlich ermahnt hatte, in seinem alkoholisierten Zustand weitere Aggressionen gegen seine Freundin und Randale auf der Straße und im Haus zu unterlassen, musste ein angetrunkener 20-jähriger nur 20 Minuten später in die Arrestzelle der Polizei Heilsbronn gebracht werden, um die Fortsetzung von Straftaten zu verhindern. Der sehr gereizte und aggressive junge Mann hatte zwischenzeitlich noch seine Freundin verprügelt und eine Wohnungstür beschädigt.
  • Mit hochwertigen Alkoholika geflüchtet: Ein aufmerksamer Kunde hatte bereits am Montag gegen 14:40 Uhr eine Kassiererin eines Lebensmittelmarktes in der Reuther Straße auf einen Alkoholdieb aufmerksam gemacht. Als die Angestellte den Verdächtigen darauf ansprach, flüchtete er mit den 5 Flaschen „Jack Daniels“ im Rucksack und verschwand im angrenzenden Waldstück. Der Wert der Beute beträgt knapp 100 Euro. Eine genaue Beschreibung des Täters liegt noch nicht vor.
  • Haustüre beschädigt: Am frühen Morgen des 2. Weihnachtsfeiertages wurden gegen 02.45 Uhr mehrere Glaseinsätze einer Haustüre im Adlerweg eingetreten. Mitbewohner des Mehrfamilienhauses wurden geweckt, weil jemand Sturm klingelte. Da man keinen Besuch erwartete und nach den vernehmbaren Stimmen die beiden jüngeren Männer nicht kannte, öffnete man nicht. Verärgert riefen die nächtlichen Besucher „Alter! Komm endlich und mach die Tür auf!“ Als sich wiederum nichts tat, traten sie mehrfach gegen die Haustüre und verschwanden danach unerkannt. Der Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.
  • Halbnackter von Polizeistreife aufgegriffen: Ein 19-jähriger Bauarbeiter wurde am Morgen des 2. Weihnachtsfeiertages von der Polizei in Schutzgewahrsam genommen, bis er von Angehörigen abgeholt werden konnte. Der junge Mann war auf einer Feier, hatte sich dort erheblich alkoholisiert und war dann alleine nach Hause gelaufen. Ein Mitarbeiter des Winterdienstes erkannte die prekäre Situation und meldete den Mann ohne Hosen der Polizei. Ein Alkotest ergab knapp 1,6 Promille.

Hinweise hierzu nimmt die PI Heilsbronn unter Tel. 09872 9717-0 entgegen.

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige