Ansbach Plus | 18. August 2017 AN + | 18.08.2017

Ehrung zum 70. Todestag: Robert-Limpert-Berufsschule

avatar

Neuer Name für Berufsschule – Gedenken an Widerstand in Ansbach

Limpert

Robert Limpert

Ansbach – Einstimmig bewilligte der Bezirkstag des Bezirks Mittelfranken die Umbenennung der Staatlichen Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung, Förderschwerpunkt Lernen, in Ansbach zur Robert-Limpert-Berufsschule. Damit entsprachen die Bezirksrätinnen und Bezirksräte dem Wunsch des Lehrerkollegiums, das dazu beitragen will, die Geschichte des Widerstands in Ansbach während der Zeit des Nationalsozialismus lebendig zu halten. Robert Limpert wurde im Alter von 19 Jahren wenige Stunden vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges ermordet, nachdem er antifaschistische Flugblätter gedruckt und verteilt, und ein Telefonverbindungskabel der deutschen Wehrmacht durchschnitten hatte. Die offizielle Umbenennung ist für den 24. April 2015 angedacht, wenige Tage nach dem 70. Todestag von Robert Limpert.

Quelle: Bezirk Mittelfranken

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige