Ansbach Plus | 18. August 2017 AN + | 18.08.2017

OB besuchte Flüchtlinge im Distlersaal

avatar
Foto: Stadt Ansbach

Foto: Stadt Ansbach

Um sich selbst ein Bild zu machen, besuchte Oberbürgermeisterin Carda Seidel die derzeit im Distlersaal in Eyb untergebrachten Flüchtlinge. Seidel bedankte sich vor allem bei den Ehrenamtlichen der Freiwilligenagentur mit Sylvia Bogenreuther und der Freiwilligengruppe „Ansbach hilft“ für ihren tatkräftigen und vielseitigen Einsatz für das Wohl der Flüchtlinge. Ihr besonderes Lob galt zudem den Sicherheitsleuten, die sich als Übersetzer betätigten und sich besonders um die Kinder der Flüchtlinge kümmern.

Im Gespräch mit den Asylbewerbern wurde deutlich, dass sich diese gut aufgenommen fühlten. „Es ist fast wie zu Hause“, freute sich eine Asylantin über die gute Versorgung. Auch die Verköstigung wurde von den Flüchtlingen ausdrücklich gelobt. „Ich freue mich, dass sich die Situation so entspannt und positiv darstellt, insbesondere da hier ja auch verschiedene Volksgruppen miteinander auskommen müssen“, so OB Seidel. Für die bessere Verständigung im deutschen Gastland überreichte das Stadtoberhaupt zudem zwei Bücher, die das Erlernen der deutschen Sprache unterstützen sollen.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige