Ansbach Plus | 17. August 2017 AN + | 17.08.2017

Apothekeneinbrüche durch DNA-Treffer geklärt

avatar

Ansbach (2324) – Unbekannte waren in mehrere Apotheken in Westmittelfranken eingebrochen. Durch DNA-Spuren konnten die Taten nun insgesamt vier Tatverdächtigen zugeordnet werden.

In den Monaten Mai und Juni waren die damals Unbekannten in drei Apotheken eingebrochen und hatten Schäden von etwa 5.000 Euro verursacht. An allen Tatorten gelang es Beamten der Kriminalpolizei, Finger- und DNA-Spuren zu sichern. Diese konnten nun übereinstimmend vier Tatverdächtigen zugeordnet werden, die zur Zeit unbekannten Aufenthalts sind.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige