Ansbach Plus | 20. August 2017 AN + | 20.08.2017

Streit im Altersheim endete glimpflich – versuchte Tötung

avatar

ANSBACH (2290) – Die Stadt Ansbach verständigte heute (16.12.14) die Polizei, dass bei einem Vorfall in einem Altersheim ein 89-Jähriger beinahe erstickt wäre.

Bereits gestern Vormittag kam eine Altenpflegerin ins Zimmer zweier Senioren und bemerkte, dass eine zusammengelegte Decke auf dem Gesicht eines 89-Jährigen lag, der aufgrund seines Gesundheitszustandes die Decke nicht alleine entfernen konnte. Er litt bereits an Atemnot.

Die Pflegerin nahm die Decke vom Gesicht des Mannes, wodurch dieser wieder frei atmen konnte. Er war unverletzt. Im Zimmer befand sich die ganze Zeit der 86-jährige Mitbewohner, der gegenüber dem Pflegepersonal geäußert haben soll, dass er den 89-Jährigen nicht im Zimmer haben wolle.

Beamte des Fachkommissariats der Ansbacher Kriminalpolizei ermitteln nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Staatsanwaltschaft Ansbach stellte beim Amtsgericht Antrag auf Erlass eines Unterbringungsbeschlusses.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige