Ansbach Plus | 16. August 2017 AN + | 16.08.2017

Bottled Life – die fatalen Folgen der Privatisierung des Wassers (29.04.)

Am 29. April, 19.30 zeigt RESPECT in den Ansbacher Kammerspielen einen verstörenden Film über die Privatisierung unserer wesentlichen Ressource: Wasser.

Bottled Life: Wasser - Eine Marketinglüge?

Bottled Life: Wasser – Eine Marketinglüge?

Wasser ist der Quell allen Lebens und deshalb  auch die wichtigste Ressource auf unserer Erde. Mancherorts sprudelt es im Überfluss, anderswo muss man tief in die ausgedörrte Erde bohren, um es zutage zu fördern. Darf sich jeder daran bedienen? Wem gehört das Wasser eigentlich?

Der vielfach preisgekrönte Film Bottled Life der Schweizer Filmemacher Urs Schnell und Res Gehriger durchleuchten das scheinbar so saubere Mineralwassergeschäft des Nestlé-Konzerns, dem größten Lebensmittelhersteller der Welt.

Bottled Life

Der Konzern führt den Weltmarkt für Flaschenwasser an und macht jetzt mehr als sieben Milliarden Euro Umsatz damit. 64 Getränkemarken gehören zu Nestlé Waters, darunter Fürst Bismarck, San Pellegrino, Vittel und Perrier. Es gibt wenige Produkte, deren Gewinnspanne so enorm ist wie die von Mineralwasser. Was beinahe kostenlos aus der Erde kommt, erzielt später im Supermarkt einen höheren Verkaufspreis als Benzin an der Tankstelle. Flaschenwasser ist wohl der beste Marketingtrick der vergangenen 20 Jahre. Ein Lifestyle-Trend in einer Selbstoptimierungsgesellschaft, deren Grenzen sich längst von den Industriestaaten in Richtung Schwellen- und Entwicklungsländer ausgeweitet haben. Ein Gigant wie Nestlé agiert nur in dem juristischen und ökonomischen Rahmen, der ihm gesteckt wird. Was erlaubt ist, wird umgesetzt.

www.respect-ansbach.de
https://www.facebook.com/RESPECTansbach

 

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige