Ansbach Plus | 18. August 2017 AN + | 18.08.2017

Tag des „Blutkreislaufs der Wirtschaft“

avatar
Beeindruckende Logistik (Foto: Karin Obermillacher)

Beeindruckende Logistik (Foto: Karin Obermillacher)

„Logistik macht’s möglich“ war das Motto des diesjährigen Tags der Logistik, einem bundesweiten Aktionstag. Eva Fröhlich, Wirtschaftsförderung der Stadt Ansbach, freute sich über den großen Zuspruch von Ansbacher Unternehmen, die der Öffentlichkeit Einblicke in die Vielfalt logistischer Aufgaben und die beruflichen Möglichkeiten in diesem Bereich gewährt haben, schließlich ermögliche Logistik die sinnvolle und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Unternehmensbereichen, Unternehmen und Branchen, regional, bundes- und weltweit.

Am 10. April 2014 präsentierten sich zehn Firmen in der Pilipp-Niederlassung in Brodswinden:

  • Pilipp-Vertriebsgesellschaft für Sperrholz und Bauelemente mbH (PILIPP Holzwerkstoffe)
  • SÜHAC GmbH Industrievertretungen
  • Geiger GmbH
  • Johann Mader GmbH
  • Joris Ide Deutschland GmbH
  • Mondi Wellpappe Ansbach GmbH
  • Robert Bosch GmbH
  • Spedition Oppel GmbH
  • Spedition Wüst GmbH & Co. KG
  • Vario Pack Bamberg GmbH & Co. KG Werk Ansbach

Erwin Stallwitz, Lehrbeauftragter für Produktionsmanagement, Lean und Logistikmanagement stellte die Ansbacher Hochschule mit dem dortigen berufsbegleitendem Studienschwerpunkt „Wertschöpfungsmanagement“ vor. Ein Fachkräftemangel bestehe auch im Bereich der Logistik, es werden IT-Spezialisten, aber auch besonders Kraftfahrer gesucht, hieß es im Pressegespräch. Beim anschließenden Unternehmensrundgang präsentierte Peter Keitel, Geschäftsführer Pilipp Holzwerkstoffe, sein Unternehmen dem interessierten Publikum.

Nach dem Erfolg dieses ersten Tags der Logistik in Ansbach plane man für 2015, die Veranstaltung, vielleicht verbunden mit einem Tag der offenen Tür, erneut durchzuführen.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige