Ansbach Plus | 20. August 2017 AN + | 20.08.2017

Klimatelegramm März 2014

Ende März blühten verbreitet bereits die Waldanemonen

Ende März blühten verbreitet bereits die Waldanemonen

ANSBACH (hmg) – Sonnig, sonniger, am sonnigsten! Der März 2014 ist der sonnigste März, den Mittelfranken je mit erlebt hat, um die 200 Sonnenstunden kamen zusammen, in Ansbach an der Wetterstation in Schalkhausen gar 219 an der Zahl!

Der März 2014 erreichte Dank der vielen sonnigen und vor allem milden Tage Platz 8 in der “Hitparade” der wärmsten März-Monate seit Aufzeichnungsbeginn 1879, obwohl es in 21 Nächten nochmals leichten Frost bis zu minus 4 Grad gab (17 Frostnächte wären nur normal). Am 21. März gab es mit 21,2°C gar einen neuen Tagesrekord, die alte Bestmarke aus 1974 (21,0°C) ist “Geschichte”. Der absolute Märzrekord von 23,8°C aus dem Jahr 1989 ist aber weiterhin unerreicht.

Kaum verwunderlich war der Kälteeinbruch vom 22. bis 26. März, bei dem es sogar nochmals zu Hagelschauern kam, in Aurach schneite es sogar nochmals. Dieser Rückfall kommt nahezu jedes Jahr “pünktlich” zum kalendarischen Frühlingsbeginn.

Allerdings war es (wie schon 2012) extrem trocken, der März 2014 liegt in der “Trockenhitparade” seit Meßbeginn 1879 immerhin auf Platz 7. Kein Wunder, gab es doch nur 5 Tage mit messbarem Niederschlag.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige