Ansbach Plus | 17. August 2017 AN + | 17.08.2017

Boys’ Day und Girls’ Day im Landkreis Ansbach

avatar

Der diesjährige bundesweite Aktionstag Boys` und Girls` Day fand im Landkreis Ansbach hohen Zuspruch. 93 Jungen und 502 Mädchen nutzten die Gelegenheit, Einblicke in Berufe zu erlangen, die sonst überwiegend vom anderen Geschlecht gewählt werden. In 97 Aktionen stellten die Fir- men, Unternehmen und Einrichtungen im Landkreis und der Stadt Ansbach den interessierten Mädchen und Jungen ihre Berufsfelder vor und freuten sich über den hohen Zuspruch der potenti- ellen Nachwuchskräfte.

Die Mädchen fertigen in der Lehrwerkstatt der Firma Schüller ihre eigene Schmuckschatulle aus Holz

Die Mädchen fertigen in der Lehrwerkstatt der Firma Schüller ihre eigene Schmuckschatulle aus Holz

Im Landkreis Ansbach beteiligten sich Mädchen ab der 5. Klasse am Girls’ Day. Dabei schnupper- ten Sie in berufliche Männerdomänen, wie IT-, Technik- und Handwerksbranchen. Die Mädchen konnten unter anderem hinter die Kulisse der Berufe Fachlageristin, Mechatronikerin sowie Schreinerin beim Möbel- und Küchenhersteller Schüller in Herrieden schauen. In der firmeneige- nen Lehrwerkstatt durften die 30 Teilnehmerinnen ihre eigene Schmuckschatulle aus Holz anferti- gen. Die Firma TVU-Textilveredlungsunion GmbH & Co. KG in Leutershausen besuchten zehn Mädchen am Girls’ Day. Sie konnten im Labor durch Fühl-, Riech- und Brennproben verschiedener Natur- und Kunstfasern den Beruf der Textillaborantin kennenlernen. In beiden Unternehmen fiel die Resonanz durchweg positiv aus. Sowohl die Unternehmensvertreter als auch die Mädchen beabsichtigen im nächsten Jahr wieder am Girls‘ Day teilzunehmen.

Der Boys‘ Day zielt darauf ab, Jungen ebenfalls ab der 5. Klasse für die Bereiche Erziehung, Sozi- ales, Gesundheit und Pflege sowie Hauswirtschaft zu begeistern.
Im Landkreis Ansbach besuchten zwei Jungen unter anderem den Evangelischen Kindergarten Pusteblume in Merkendorf. Dort durften sie am Kindergartenalltag der Erzieherinnen und der Kin- der teilnehmen. Insbesondere die Kinder freuten sich über ihre neuen Spielkumpanen. Im kreisei- genen Seniorenheim Feuchtwangen nutzten vier Jungen die Möglichkeit in den Beruf Altenpfleger hinein zu schnuppern. Bei Gesprächen und Freizeitaktivitäten mit den Senioren konnten die Jungs zahlreiche Erfahrungen sammeln. Einige Teilnehmer können sich nach ihren ersten Erfahrungen vorstellen in einem sozialen Beruf eine Ausbildung zu absolvieren – damit hat der Aktionstag sei- nen ureigensten Zweck erfüllt.

Quelle: PM Landratsamt (02.04.14)

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige