Ansbach Plus | 22. August 2017 AN + | 22.08.2017

Kernsanierte Kindertagesstätte in der Steingruberstraße begeistert Besucher

avatar

Kernsanierte Kindertagesstätte in der Steingruberstraße begeistert Besucher

Die Stadt und KiTa-Leiterin Susanne Göttfert-Kalb luden zu einer Besichtigung der kernsanierten Kindertagesstätte St. Johannis in der Steingruberstraße ein. „Die neue Krippe mit 12 Plätzen ist ein weiterer erfreulicher Schritt beim kontinuierlichen Ausbau des Kinderbetreuungsangebots in Ansbach für die Kleinsten“, freute sich Oberbürgermeisterin Carda Seidel. „Zudem bietet der Kindergarten Platz für bis zu 50 Kinder ab 3 Jahren.“ 2013 hatte die Stadt Ansbach die Baulast für das Gebäude übernommen, nachdem die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Johannis, die weiterhin Träger der Kindertagesstätte bleibt, dies finanziell nicht mehr leisten konnte. In einer Bauzeit von einem Jahr von März 2013 bis März 2014 wurde dann unter Leitung der Architektin Monika Freund der Anfang der siebziger Jahre gebaute Kindergarten für ca. 1,03 Mio. € von Grund auf saniert und die neue Krippe eingerichtet. Kindgerecht konzipiert bietet die barrierefrei gestaltete Kindertagesstätte Räume für Bewegung, Ruhe und Rückzug, zum Spielen und Gestalten. Die vielfältigen Arbeiten im Innen- und Außenbereich übernahmen 25 Firmen, darunter 17 aus Ansbach und Umgebung.

NTKiTaSteingr2Mit dreifach verglasten Fenstern, einer Heizung über Gastherme mit Brennwerttechnik, einer Lüftungsanlage etc. erreicht das kernsanierte Gebäude einen sehr guten energetischen Standard und übertrifft dabei die Anforderungen der Energieeinsparverordnung für Neubauten. CO2-Ampeln animieren zu rechtzeitigem Lüften. Für die Sicherheit sorgen ein Türöffner, der nur zu den Hol- und Bringzeiten aktiviert wird, eine Brandmeldeanlage und Fluchtwege, die aus allen Gruppenräumen direkt ins Freie führen.

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige