Ansbach Plus | 22. August 2017 AN + | 22.08.2017

Grußwort von Oberbürgermeisterin Carda Seidel zu Weihnachten und zum Jahreswechsel 2013/2014

avatar

Grußwort von Oberbürgermeisterin Carda Seidel zu Weihnachten und zum Jahreswechsel 2013/2014

Liebe Ansbacherinnen und Ansbacher,
liebe Fans von AnsbachPlus,

2013 neigt sich dem Ende zu und es war ein Jahr mit vielen Höhepunkten. Das 45-jährige Jubiläum mit unserer Partnerstadt Anglet, die Bachwoche und Ottmar Hörl`s künstlerische Inszenierung des Kaspar Hauser für die Skulpturenmeile sowie viele andere Veranstaltungen lockten zahlreiche Besucher nach Ansbach.

NTGWWeihnNeuj1314Die Unternehmen vor Ort entwickelten sich im wirtschaftlich erfolgreichen Jahr 2013 gut. Es gab viele Investitionen in den Standort, siehe die Erweiterungen von Bosch und Oechsler oder die Ausgründungen junger Unternehmen aus dem TIZ. Das belgische Unternehmen Joris Ide feierte die Eröffnung seiner ersten deutschen Niederlassung in Brodswinden und die junge Tradebyte Software GmbH wurde ausgezeichnet. Die städtische Haushaltslage war entspannt. Wir konnten zahlreiche wichtige Investitionen in unserer Stadt tätigen, z.B.  in  den Kindergarten Steingruberstraße, die Berufs- und Wirtschaftsschule und die Promenade, die Dürrnerstraße, in das Beamtenviertel und die Herrieder Straße. Die Eröffnung des „Klimaladens“ mit umfassenden Beratungsangeboten rund um Klimaschutz und energetische Sanierung, war ein Schritt im Klimaschutzkonzept. Das Radwegekonzept wurde, z.B. mit dem Bau des Radwegs Bernhardswinden-Rös, weiter umgesetzt. Mit der Verbundbildung der Kliniken in Stadt und Landkreis zum 1. August 2013 kann hoffentlich eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung für Stadt und Landkreis in kommunaler Hand erreicht werden.

Ganz herzlichen Dank an alle, die zu dem Erreichten beigetragen haben – zu allererst an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, an meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die sehr gute Arbeit und an den Stadtrat.

Im Jahr 2014 zeigt die Stadt Ansbach ihre Leistungsfähigkeit mit einem beeindruckenden Investitionspaket von 19,3 Mio. Euro. So gehen wir auf einer soliden Haushaltsbasis die wichtigen Zukunftsfragen an und schaffen nachhaltige Lösungen. Die Schwerpunkte sind Bildung und Kinderbetreuung, Infrastruktur und Klimaschutz sowie die weitere Stärkung unseres Wirtschaftsstandortes. Zudem rüsten wir uns für den Wettbewerb der Städte im Demografischen Wandel. All dies gelingt uns ohne Netto-Neuverschuldung, ohne Steuer- oder Gebührenerhöhung und flankiert von einem dicken Paket an freiwilligen Leistungen, von dem Stadt und Bürger profitieren.

Lassen Sie uns die Weihnachtszeit nutzen, um Kraft zu sammeln und mit Zuversicht und Tatkraft die Herausforderungen des Neuen Jahres erfolgreich anzugehen, denn „der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen ist, sie zu gestalten“. Bitte vergessen Sie dabei auch nicht die Menschen, denen es nicht so gut geht. Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben von Herzen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2014!

Ihre
Carda Seidel
Oberbürgermeisterin der Stadt Ansbach

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige