Ansbach Plus | 17. August 2017 AN + | 17.08.2017

LK Ansbach: Einbrecherbande überführt!

avatar

DSC_0799LANDKREIS ANSBACH. (2205) Beamten der Kriminalpolizei Ansbach gelang es nun, ca. 20 Einbrüche im Landkreis Ansbach aufzuklären. Die genaue Zahl ist derzeit noch nicht bezifferbar. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Akribische Tatortarbeit führte die Ansbacher Ermittler zu einer fünfköpfigen Bande. Eine an mehreren Tatorten aufgefundene DNA-Spur konnte zunächst einem Tatverdächtigen zugeordnet werden. Dank der weiteren intensiven kriminalpolizeilichen Ermittlungen gelang es den Beamten des Fachkommissariats schließlich, noch vier weitere Tatverdächtige zu ermitteln.

Die Heranwachsenden im Alter zwischen 19 und 21 Jahren gestanden bereits teilweise die zahlreichen Einbrüche in Sport- und Vereinsheime sowie Jugendhütten. Der Schwerpunkt lag hierbei in Feuchtwangen. Weitere Einbrüche fanden aber auch im Ansbacher Stadtteil Schalkhausen, in Lehrberg sowie in Wettringen und Insingen statt.

Aufgrund der von der Staatsanwaltschaft Ansbach beantragten und vom Amtsgericht Ansbach erlassenen Durchsuchungsbeschlüsse konnten in den Wohnungen der Tatverdächtigen Beutestücke, in der Hauptsache Unterhaltungselektronik, aufgefunden und sichergestellt werden. Der Gesamtwert der entwendeten Gegenstände ist derzeit ebenso wenig wie der angerichtete Sachschaden bezifferbar. Der Wert der Beute dürfte aber bei mehreren Tausend liegen. Der angerichtete Sachschaden bewegt sich im unteren fünfstelligen Bereich.

Gegen die vier Männer und eine Frau des Quintetts (sie stammen alle aus dem Landkreis Ansbach bzw. dem angrenzenden Baden-Württemberger Raum) wurde inzwischen ein Strafverfahren wegen schweren Bandendiebstahls eingeleitet.
 Quelle: PM Polizeipräsidium Mittelfranken (13.12.13)

Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige
Stadtwerke Ansbach
Anzeige